Projekt 2006

 

Neu Kaufen allein

genügt nicht...

regelmässige Wartung und professionelle Inspektion sind das A & O für lange Lebensdauer und zuverlässige Leistung.

G E N E R A T O R E N   I N S P E K T I O N

Vor 20 Jahren lieferte die deutsche KFW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) 8 Wasseraufbereitungsanlagen in die Nord-West Province von Sambia. Orte wie Mwinilunga, Chavuma, Kasempa, Mufumbwe, Manyinga, Kapombo oder  Zambezi.. holten zu diesen Tagen noch ihr Trinkwasser per Hand direkt ohne Vorreinigung aus Ortsnahen Flüssen oder Brunnenbohrungen. Das sollte sich nun ändern, die kompletten 3 Stufen Filteranlagen wurden mit Deutscher Gründlichkeit in den Urwald gesetzt und ebenso gründlich mit leistungsstarken Notstrom Aggregaten bestückt, damit diese bei Stromausfall die Anlagen lückenlos weiter mit Energie versorgen.


Mangelnde „Maintenence“.., also Wartung ist das grösste Problem in ganz Afrika, Diebstahl, Korruption und Vetternwirtschaft vernichten Entwicklungsgelder die so nie ganz ihr Ziel erreichen um das um zu setzen, was es braucht um wichtige Anlagen & Projekte am Laufen zu halten.


Nach 20 Jahren haben sich die Betriebshandbücher, Ersatzteile und das Spezialwerkzeug in Luft aufgelöst und fast alle GenSets sind unbrauchbar geworden. Obendrauf setzt der Dieselklau dem ganzen noch die Krone auf. Die Folge sind massiver Wassernotstand, unreines Trinkwasser und Infektionsgefahren.


Eine Prüfrunde wird fällig um die Lage zu sichten und  vorab technische Hilfe zu leisten. Nach mehreren Wochen Vorbereitung und Ersatzteilbeschaffung kann es endlich los gehen. 2 Fahrzeuge starten zu einem Rundtrip um Ort für Ort die Notstrom Aggregate zu überprüfen und wenn möglich vorab provisorisch zu reparieren. Nicht einfach.., schlechte Strassen und Pisten Bedingungen ziehen die Fahrzeiten in die Länge, da unsicher ist in welchem Ort es überhaupt noch Diesel Kraftstoff hat, muss dieser in Fässern mitgeschleppt werden.

SAMBIA - AFRIKA

Hauptstützpunkt und Zentrale des Wasserbetreibers NWWSSCL Bürokratie wird auch in Afrika ganz gross geschrieben ;-)(

Sauberes Trinkwasser ist in Afrika nicht selbstverständlich

3-Stufen Kläranlage mit Hochtank für einen stabilen Leitungsdruck auch bei Stromausfall

Deutz V10 Generatoren Einheit, kurz GenSet genannt

Ohne Vorreinigung geht nix um Fehler besser lokalisieren zu können

Die V10 „Herzklappe“.., ein Kunstwerk der Technik

... Wasser marsch.., erstmal funktionieren die meisten Generatoren wieder und versorgen die starken Wasser-Pumpen mit 380V Drehstrom.

Kipphebelkontrolle ist Pflicht um den Verschleiss zu prüfen

Nach 20 Jahren dürfen auch die Einspritzdüsen gerne Neu

20 Jahre lang KEIN Ölwechsel hinterlässt deutliche Spuren !

Notreparatur mit Latex Handschuhen tut‘s auch erst mal ;-)

Zum Schluss die Kompressionsprüfung und dann kann Mr.Bright den Hahn wieder aufdrehen...

Neue Batterieklemmen und Masseverbindungen.., damit der Motor sofort an springt

Endlich der ersehnte Ölwechsel

Nach 6 Wochen ist es geschafft und die Prüfrunde schliesst sich wieder in Solwezi. Es folgt die Auswertung und Nachbestellung der nötigen Ersatzteile, damit alle GenSets wieder perfekt überholt werden können. Ein Fast 200 seitiger Bericht schliesst das Projekt ab, eine PowerPoint Präsentation zeigt dem Service Personal nachaltig worauf es ankommt, damit in Zukunft weniger Ausfälle passieren.

Auch wenn technisch gesehen beim ersten Hingucker manche Situationen ausweglos erscheinen, meistens gibt es eine helfende Lösung.

EXPEDITIONEN
FOTO SAFARIS
Technik Support & SERVICE
  Und noch was... „TOMS-BACKUP“ ist WERBEFREI und wird NICHT GESPONSERT !
                        Denn nur wer frei ist kann seine Persönlichkeit voll entfalten !
GenSet Repair Trip...