EXPEDITIONEN
FOTO SAFARIS
Technik Support & SERVICE
  Und noch was... „TOMS-BACKUP“ ist WERBEFREI und wird NICHT GESPONSERT !
                        Denn nur wer frei ist kann seine Persönlichkeit voll entfalten !
Toms-Backup... mobiler FAHRZEUGBAU
Technicel -
     Service & Support

Wenn nix mehr geht.., DAS geht immer, Fahrzeugbau vor Ort, Hand & Hand und egal in welcher Stadt, welchem Land oder auf welchem Kontinent.

    Du hast den Wunsch direkt bei dir Zuhause in deiner Garage, einem geräumigen Schuppen oder deiner Firma ein Fahrzeug nach deinen Vorstellungen umgebaut zu bekommen und das mit viel Eigenleistung bei täglicher Absprache.


    Kein Problem, wir kommen mit unserem Expeditionsmobil und setzen deine Idee in das technisch machbare um, egal wie ausgefallen die Vorstellungen sind, wir werden einen brauchbaren Weg finden, damit auch der TÜV keinen Herzschlag bekommt und doch das scheinbare Unmögliche machbar wird.

    Mit unserem Fahrzeugbau-Wissen , der Erfahrung jahrzehnte langer  Umbaupraxis und dem Support der örtlichen Schlossereien lassen sich auch die kompleziertesten Metallkombinationen ermöglichen um deinen Fahrzeugbau-Wunsch zu realesieren.


    Ob Alu-Sandwich-Verbund-Aufbauten oder traditionelle Fachwerk-Konstruktionen in Stahl / Alu. oder Alu/Alu, das Ganze geklebt oder genietet, nichts ist unmöglich um fachgerecht an‘s Ziel zu kommen.

    Tankanlagen in Aluminium oder feinstem Edelstahl (Niro), passgenau und vorschriftsmäßig WIG verschweist, gebeizt und nach EU-Norm abgedrückt, ermöglichen auch die schwierigsten Einbau-Optionen um dem knappen Platzbedarf eines Expeditionsmobils oder eines Jachtprojektes gerecht zu werden.

    Der Übergang von „rund“ auf „eckig“ ist eine ganz besondere Herausforderung im Karosseriebau, wir geben alles damit das Gesamtkonzept eine Augenweide wird und natürlich auch die deutsche TÜV-Norm erfüllt.

TOYOTA Land Cruiser

HDJ80 - VX  mit 3,6m XL Radstand „made by toms-backup“.


    Der Weltbeste Geländewagen mit Luxus-Fahrwerk &  „Rolls-Roycs“ Fahrkompfort, einem Bären starken 4,2L Turbo-Diesel wie robuster Allrad- Technik, ohne in Elektronikmüll und Plastikschrott zu versinken !

Projekt: MAN KAT 6x6  „The Truck Legend“

    Wem ein Land Cruiser oder Land Rover zu winzig ist und selbst ein 12 tonner Magirus noch immer zu klein ist, der holt sich einen 19 tonner MAN KAT 6x6 aus alten Militär Beständen. Hier passt dann locker ein 6,3m Wohnkoffer drauf und seinen Strand-Buggy kann man auch gleich huckepack mit nehmen.

Projekt: TOYOTA Land Cruiser HDJ80-VX  XL Version

    16.00R20“ Reifen sind angebracht, um sich auch nicht unter Extrembedingunge in die Erde zu bohren. Hier mal bei 0,6 bar Restdruck, das bring reichlich Zuwachs an Quadratzentimetern von Auflagefläche.

Hier mit 80mm Alu/Alu SandwichVerbund -Aufbau und vieeelen Staufachklappen und Dachöffnungen. Bltzschutz total - dank „Faradayscher Käfig“ !

Hier mit 30mm Alu/Alu Sandwich-Verbund-Aufbau & vollem Hubdachsystem, 20“ Container tauglich !

Projekt: VESPA GTV250ie „Die Roller Legende“

Der Mythos...


    „VESPA“ (Lat./Ital. für Wespe also auch Hummel oder Biene... ) ist die Urmutter aller Motorroller.

Die 1. Vespa vom Typ 98 kam im April 1946 mit dem Namen „Paperino“ (Entchen) auf den Markt und wurde von einem 98ccm 2-Takter befeuert, der eine Spitzemngeschwindigkeit von 60 km/h erlaubte.


    Der Erfinder und Ingenieur Corradino D‘Ascanio wollte eigentlich zuerst Hubschrauber bauen, bekam aber kurz nach Kriegsende vom Fahrzeugbauer „Enrico Piaggio“ den Auftrag ein einfaches Moped zu konstruieren das jederman ganz einfach bedienen kann. Da er selber nie Motorräder gefahren hat, ging er vollkommen unbefangene Wege und kam so zu einem ganz neuen Konzept.


    Der Motorantrieb sollte keinen Kettenantrieb oder Kardanantrieb haben und er sollte verdeckt sein, damit man sich nicht die Kleidung einsaut oder die Finger dreckig macht. Das Getriebe sollte keine aufwendige Schaltung haben und ein Reifenwechsel sollte so einfach wie bei einem Auto möglich sein.

Die VESPA Geschichte - Wickipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Vespahttps://de.wikipedia.org/wiki/Vespashapeimage_12_link_0
Wertvolle Vespa Tips unter - http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=4&t=27113http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=4&t=27113shapeimage_13_link_0
Auspuff - Motor Tuning GTS / GTV 250ie

    Das Original aus Stahl, Niro, Chrom ist ansich schon ein Meisterstück in der Ausführung, der Qualität und dem Design. Vieeel zu schade um auf nicht wirklich schöne „After Market Teile“ umzu rüsten.


    Aber wie alles lässt sich auch der beste Vespa Abgastopf tunen, um noch mehr Leistung & Schub aus dem 250ccm Motor zu kitzeln.

    Gewusst wie und wo was zu ändern ist + etwas feligranes WIG-Schweisen um das neue, grössere Niro-Endrohr zu integrieren...

    ...und danach kommt DEUTLICH mehr Drehmoment aus dem Scooter raus !


    Die VESPA zeigt eine hammer geile, sportliche Fahrperfomance, der Kraftzuwachs im unteren Drefeldbereich ist unglaublich und der Sound klingt wie ne erwachsene Enduro - Fahrspaß vom Feinsten !

    Aufschneiden lohnt sich !

Das Original ist extrem aufwendig gestaltet um dem passiven Katalysator die nötige Rückstauwärme zukommen zu lassen, damit er arbeiten kann. Gut erkennen kann man das an der Rückstauhitze (verbrannter Lack des Eingangskrümmers) vor dem Abgastopf, was nach dem Tuning nicht mehr passiert, nämlich dann kann er  FREI  ATMEN  !

Beinkleid / Regen & Wind-Schutz GTS / GTV 250ie

    Erst hab ich gedacht das ist was für Opis & Weicheier, aber nach einem Istanbul-Trip viel es mir wie Schuppen von den Haaren.

Leute, fast jeder Türke (Osmane) fuhr dort mit solchem Roller-Regenschutz rum. Kein Wunder, wer Istanbul mal bei Pisswetter erlebt hat versteht das man nicht zwingend nass werden muß, wenn es doch brauchbare Alternativen geht.


    Mit wenigen Handgriffen und 4 zusätzlichen Niro Blechschrauben ist das sehr durchdachte „Beinkleid“ montiert. Ab dann spielt Regen und Wind bei schneller Fahrt keine Rolle mehr - die Beine bleiben trocken ! Einfach nur Geil ! Und das Beste bei Kälte werden die Knochen von dem Kühler-Austritt noch warm angeblasen. Da kannste im feinsten Smoking durch die Gegend bügeln und NIX wird dreckig oder naß ! Eine kleine Revisionsklappe ermöglicht den leichten Zugang zum Zündschloß und 2 längliche Seiten - „Airbags“ verhintern bei schneller Fahrt das Flattern des hoch reißfesten Stoffes und gieten bei einem möglichen Sturz ordentlich Schutz. Eine in einer Ziptasche mit angenähte Regenhaube ermöglicht den zusätzlichen Regen & Sonnenschutz der belederten Sozius-Stzbang - Leute, BESSER geht nicht.

GTV 250ie.., der Jubi Roller zum 50zigsten VESPA Geburtstag !

Fußrasten Optimierung GTS / GTV 250ie

    Es gibt nicht viel an der Vespa zu mäkeln, eigentlich nix.., aaaber die ausstellbaren Sozius Fußrasten könnten etwas länger sein. Der Ausklapp-Mechamismus ist genial konstruiert und klappert noch nicht mal, egal in welcher Stellung.


Anstatt diese teuren Verlängerungs-Adapter zu kaufen, hat „toms-backup“ seinen eigene Variante gewählt und die polierten Alu-Fußrasten mit Riffelblech verlängert. Was diese 6 cm ausmachen ist gewaltig. Eine deutlich entspanntere Sitzhaltung für den Beifahrer.

VESPALITIS halt...

NICHTS is UNMÖGLICH !
Projekt: TOYOTA Land Cruiser „SAFARI VERSION“... 
                       auf HDJ80-VX  XL 3,6m Langchassies Version

    Es gibt viele möglichkeiten sein Wunschfahrzeug in seine eigene Konzeptidee um zu setzen, „toms-backup“ hat hier den Spagat zwischen „Expeditionsfahrzeug & Safariefahrzeug realesiert, ausgelegt für warme, tropische Länder.


Der Gedanke war es einen „Zwidder“ zu schaffen.., zum einen ein rein privates Mini-Wohnmobil auf Allradbasis zu haben und zum anderen Saison & Auftragsbedingt  ein „Safarifahrzeug“ benutzen zu können um Geld zu verdienen. Diese Idee wurde von „toms-backup“   in deutsch-gründlicher Ingineerskunst kompromisslos umgesetzt.

    Als „Safari Fahrzeug“ bitet das selbe Fahrzeug  auf feinsten Toyota & Lufthansa Flugzeugsitzen bequemen Sitzraum für 6 Personen und ermöglicht dank deer Luftfederung eine optimale Ladungsanpassung. WEr schon mal das Glück hatte in solch einem Safariwagen durch die

    Als „Atventure Fahrzeug & Wohnmobil“ kann man bequem mit 2 Personen hinten drin sitzen und quer zur Fahrrichtung schlafen, ohne auf wesentliche „Luxus“ einer Bordküche mit Kühlschrank (Box), 2-Flammen-Gaskocker, Aussengrill und einer Siebträger-Espressomaschine versichten zu müssen.

        Zu Besuch in „good old Germany“


„The Turtle Expedition“ unter den Betreibern Gary & Monika Wascott haben auf der Anreise zu ihrer Seidenstrassen Tour doch glatt mal den Weg nach Mitteldeutschland geschafft, um sich mit uns zu treffen. Welch eine Ehre für „toms-backup“ die zwei reiseerfahrenen auch mal wieder live zu erleben um einige Tage einen aus zu klönen. Bei afrikanischem Wetter konnten die Fahrzeuge studiert werden und auch neue Reisplände geschmiedet werden - WAS gibt es schöneres !?!

Engineering & Construction by toms-backup
Engineering & Construction by toms-backup

    Wer mehr über die zwei amerikanischen Jornalisten & Weltenbummler wissen will, die seit 1972  immer mal wieder „scheibchenweise“ auf große Expeditionen gehen, guckst du hier ...      www.turtleexpedition.com

Projekt: PFERDE - TRANSPORTER „Makoa Farm“... 
                    basierend auf der Mitsubichi-FUSO LKW Langchassie Version

    Es gibt nicht viele Pferdetransporter die in Afrika rum fahren, für die „Makoa Horsbackriding Farm“ in Tansania sollte ein Projekt entstehen um Reitpferde für geplante Bushtouren punktgenau zu den einzelnen Lagerplätzen zu bringen, damit die Perde für den eigentlichen Reit-Safari-Ausflug fitt bleiben.


    Da es in DarEsSalaam nicht die grosse Auswahl an geeigneten Basisfahrzeugen gab, haben wir uns kurzerhand für einen frisch aus Japan importierten 9 tonner Pritschen LKW entschieden, ideal um dadrauf einige Pistenfeste Transportboxen zu bauen und gleichzeitig noch Futter & Wasser mitnehmen zu können.

    Der schwarze Kontinent bietet vieles.., aber leider nicht das was wir an Material & Qualität aus Europa her kennen. Grosses Organisationstalent gepaart mit Handwerklichem Geschick und mühevoller Materialeinkauf führen dann nach regelmäßig  täglichen Stromausfällen zum diesem Ergebnis - mehr geht nicht.


    Schweißen unter einem uralten Mangobaum kommt auch nicht alle Tage vor und gröstmöglicher Schatten ist unerläßlich um überhaupt arbeiten zu können. Da ist Europas Klima deutlich angenehmer, um durchgehend arbeiten zu können. Bei der brüllenden Hitze in Afrika geht das nicht.

    Laderaum-Aufteilung bis ins Kleinste, oben zum einen um ohne Pferde große Einkäufe tätigen zu können und rechts dann die Version um Pistensicher Pferde durch die Landschaft zu schaukeln, ohne das sie mit blauen Flecken am Ziel ankommen.

Projekt: SUZUKI DR350-S „Die Rallye Paris-Dakar Legende“

    Das Ergebnis braucht keinen Vergleich zu scheuen, eine bequeme Rampe bei niedriger Bereifung ermöglicht das sicherre Be & Entladen der Tiere. Während der Fahrt sorgt dann eine Plane für genügend Schatten und der halb offene Aufbau für reichlich Frischluft.

Wer mehr über Wildlife-Safaris zu Pferd erfahren möchten.., guckst du hier:  www.makoa-farm.com

    Die „Paris-Dakar“ Rallye Legende... gewann zuerst unter der Fahrerin Patricia Watson-Miller 1992 den 2. Platz, guckst du: www.wikipedia.org  und ein zweites mal unter der Fahrerin Patricia Schek 1994 den 3. Platz, guckst du: www.suzuki-classic.de . Diese leichte Enduro Maschine war für weibliche Hände prädestiniert, in der Zivilversion bringt die Suzuki rund 122 - 130 KG auf die Waage und ihr 349 ccm großer Motor reicht vollkommen aus um auch mit 2 Personen + Gepäck eine grössere Reise antreten zu können. Ein Reiseschnitt von 120 km/h kann gehalten werden und der Durchschnittsverbrauch von 3,5 - 5 L ist perfekt für diese Hubraumgröße.

    „Alu-Star“ hat die leichte Biene etwas aufgepäppelt um praxisgerecht auf grössere Touren gehen zu können, leider hat es bis zum Verkauf zeitlich nur für Griechenland-Trips gereicht.

    Ein guter Motorschutz wie ein großer Tank ist obligat um abgelegene Touren auf Fels & Schotter-Untergrund befahren zu können.

    Abschließbare Staufächer ermöglichen auch mal kleine Spaziergänge & Einkäufe ohne das gleich alles vom Motorrad geklaut wird.

    Ein großer Ölkühler ist für Luftgekühle Motoren Pflicht. Um noch schneller die  Abgashitze  aus dem Motorblock zu ziehen, wurde der Edelstahl-Krümmer mit Kühlrippen und Schutzbügeln bestückt.

Zum Schluß noch ein Link zur sehr interessanten Suzuki Rallye Geschichte mit tollen Fotos...


guckst du:  www.rallye-tenere.net

    Der  „VESPA  VIRUS“ ..,

wen den mal gepackt hat, bedauert alle anderen Motorradfahrer. Mehr Fahrspaß, Gepäckraum und Personenschutz geht nicht  (;-))

Projekt: MERCEDES G - 3-Achser Versuch
Engineering & Construction by toms-backup
Engineering & Construction by toms-backup
Engineering & Construction by toms-backup

    Der Mercedes G ist für viele Off-Road Freunde der Inbegriff vom ultimativem Allradfahrzeug. Für mich ist die Rahmen und die sehr eckig und somit gräumige Aufbaukonstruktion wirklich prima, der Rest.., ob die zu schwachen Achsen, das winzige Getriebe und die zu kleinen Motoren sind Müll. Alles ist verbaut und schwer zugänglich, von den teuren und in Afrika wie Australien nirgends zu bekommenden Ersatzteilen ganz zu schweigen.


    Auf der „Hatari Lodge“ haben wir versucht aus „Altteilen“ mal einen 3-Achser mit mitlaufender 3. Achse zu bauen, um deutlich mehr Zuladung zu erreichen.

    Sieht toll aus fährt aber in der Protoversion beschissen, da bei der Montage ein kleiner Denkfehler unterlaufen ist. Beide Hinterachsen sollten natürlich im Einfederverlauf synchron laufen und nicht gegeneinander, denn dann weiß der Wagen nicht wohin er rollen soll. Einziger Vorteil - die Achsen liegen extrem eng zusammen, was einem Reifenabrieb bei starker Kurvenfahrt entgegen wirkt. Leider ist der alte 88 PS „Taxenmotor“ etwas sehr lahm um einen voll beladenen 3-Achser durch hartes Gelände zu prügeln.


Egal, das Projekt wurde eingestellt.

    Sieht soweit mal prima aus, was man aus Fahrzeugresten zusammen tackern kann, wenn kein deutscher TÜV in der Nähe ist. Aus einem „Kurzem“ wird ein „Ultra kurzes Fahrerhaus“, damit später eine möglichst große Pritsche drauf passt.

    Eigentlich passt alles perfekt zusammen, selbst der original Tank  findet seinen Platz gut geschützt zwischen den Achsen.

    Wer mehr über die deutsch/Namibianisch geführte „HATARI LODGE“ ivon Marlis & Jörg Gabriel in Tansania wissen möchte..,

               guckst du hier:   www.hatarilodge.de

    Wer es deutlich günstiger haben will und anstatt von 500,-€ für Übernachtungssätze zu löhnen, gönnt sich einen gemütlichen Abend in Hamburg‘s Sternschanze...„HATARI - Pfälzer Stüble“.


Eidelstedter Weg 1

DE 20255 Hamburg

Tel. +49 40 432 160 59

    Was geht ist in Alu gefertigt und ersetzt worden, Plaste nur noch da wo es garnicht anders ging.

    Bei einem Lehrgewicht von 122 kg bleibt genügend Spielraum um passendes Reisegepäck, auch für 2 Personen mit zu nehmen. Fällt man dann doch mal beim engen Rangieren oder so um, schafft man es auch alleine die Maschine wieder auf zu richten. Bei den Superenduros geht das dann nicht mehr. Überschaubar und gut zugängliche Technik lässt Wartungsarbeiten nicht zum Alptraum werden.

Engineering & Construction by toms-backup
Engineering & Construction by Alu-Star