EXPEDITIONEN
FOTO SAFARIS
Technik Support & SERVICE
RICHTIGSTELLUNG
Richtigstellung...
Die Welt der selbstfahrenden Langzeit-Reisenden ist eine kleine und so schliesst sich häufig der Kreis irgendwann an einem Grillfeuer und man erfährt Dinge die nicht so sind...
                wie sie gerne verbreitet werden.

    Um in dieser Hinsicht einige Dinge in‘s rechte Licht zu rücken, erlaube ich mir hier einiges richtig zu stellen.


           RICHTIGSTELLUNG


    „ALU-FENSTER-ABDECKUNGEN“ ...



Die Firma „Alu-Star-Fahrzeugbausysteme“ kam 1997 mit dem ersten Alu-Star Musterkoffer  (siehe der gelbe Deutz) auf den Markt, zu einer Zeit wo noch kein westlicher Fahrzeugbauer oder Koffer-Hersteller Abdeckleche oder Einbruchschutz-Systeme für Campingfenster angeboten hat. Diese Idee berut auf meine erste,1986 durchgeführte einjährige Australien-Expedition, bei der meine auf einen neuen 110 Land Rover-Pick Up  konstruierte Absetzkabine mit normalen Seitz-S3 Fenstern bestückt wurde. Alle Fenster waren nach diesem Trip total zerkratzt oder teilweise gebrochen, die vielen engen Buschpisten & Anglertracks haben ihren Tribut gefordert.
Nicht mal die Firmen Unicat (ex. Geo-Service) oder Actionmobil bot zu der Zeit solche halbautomatischen Schutzbleche an.

Die „Pistenkuh“ unter dem Betreiber  Sabine & Burkhard Koch profiliert sich seit Jahren mit diesen Fensterabdeckenungen und vermarktet diese, an ihrem Alukoffer montierten Abdeckungen & Idee unter ihrem Namen. Ihr Koffer wurde ohne Garantie nach Absprache und mit viel Eigenleistung stark gewichtsreduziert gebaut und entsprach in der Konstruktion & wie der Einrichtung nie der sonstigen Alu-Star Qualität, um mit derm alten „Klasse 3“ PKW-Führerschein (Fahrerlaubnis bis 7,5t) „fahrtechnisch“ einen eigentlichen 12 tonner bewegen zu dürfen. Das diese  „Mogelpackung“ reisetechnisch voll beladen bei vielen Fahrzeugführern juristisch grenzwertig ist, muss hier nicht betont werden.


„Fahren ohne Fahrzeug bezogene Fahrerlaubnis (§44 des Strafgesetztbuches oder nach §25 des Gesetzes) ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine STRAFTAT und wird mit hohen Geldstrafen, bis hin zu einem Jahr Freiheitsentzug geahndet. Ausserdem wird eine längere Führerschein Sperrfrist erhoben“


           xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx          


    „GRIFFLOSE“  TÜR - SCHLOß -
                             VERRIEGELUNGEN ...

Auch hier war „Alu-Star Fahrzeugbausysteme“ der 1. Hersteller & Engineer der anstatt dieser zwar eingelassenen aber plumpen Aufbauer-Kastenschlösser halb so schwere und weit elegantere 3-Punkt-Treibstangen-Schlösser verbaute und diese mit eigens Handgefertigten Nirosta-Karabiner-Handhebeln als steckbare Türgriffe bestückte, sprich auslieferte.
Auch zu dieser Idee gibt es eine kleine Vorgeschichte:
Auf unseren ersten Tunesien, Algerien und Libyen Trips passierte es immer wieder das Fremde versuchten den aussen am Land Rover-Aufbau fest verbauten Türgriff zu betätigen, um zu sehen ob der Koffer evtl. doch nicht abgeschlossen wurde. Nach dieser Reise war der Griff dermassen verbogen, das mich dieses Ärgerniss schlußendlich zu dieser Montageform brachte, nach dem Motto: „wo nix drann is - kann nix abbrechen“.


          xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


 „Elektrische DACHLUKEN & SOLAR - SYSTEME“ ...

Auch hier war „Alu-Star Fahrzeugbausysteme“ einer der Pioniere im Gestalten von eigenen , begehbare Dachlukensystemen auf den gleichzeitig „mitfahrende“, Solar-Panele verklebt wurden, natürlich schon bedienerfreundlich mit elektrischen Zahnstangen-Motoren bestückt. Eine Innovation wovon heute im Jahre 2015 noch die normale Campingwelt träumt.
Selbst die sündhaft teuren Schiffs-Dachluken aus Makrolon & eloxiertem Alurahmen kann man nicht mal bei Regen offen lassen, da sie keinen Überhang bieten und der Regen sofort seitlich rein spritzt.
     ALU-STAR hat dieses Problem mit 10cm Überhang gelöst, ohne die Dichtheit zu vernachlässigen. Vor allem aber stand immer der Einbruchschutz  an oberster  Stelle. Nicht dieser Plastikdreck, sondern reine Niro & Messing- Verschlüsse sorgen für maximale Schließkraft, ohne das man Fenster, Türen oder Staufächklappen einfach „ aufpinkeln“ kann.
  Und noch was... „TOMS-BACKUP“ ist WERBEFREI und wird NICHT GESPONSERT !
                        Denn nur wer frei ist kann seine Persöhnlichkeit voll entfalten !

Um Kosten zu vermeiden wurde auf teure, wie zeitlich begrenzte  Patentrechte verzichtet !